Noch 100 Tage

 

Angefangen hat alles mit einer Idee. Wie wäre es eigentlich, wenn wir als Familie eine längere Zeit zusammen reisen würden. 4 Wochen oder so. Weiter weg. Mal nicht an die Ostsee. Dann sprachen wir von Orten, die wir gern als Familie entdecken wollten.  Tja. Und dann war uns schnell klar, es braucht wohl mehr Zeit als 4 Wochen. Doch können wir uns das trauen? Als Selbstständige? Mit einer 5-Jährigen? Eine AUS-Zeit planen?

Bubble icon Nach längeren Gesprächen, war klar:  “Wenn nicht jetzt, wann dann?”

Manchmal denken wir, dass wir ein klein wenig verrückt sind. Und manchmal sind wir einfach nur glücklich, wenn wir an den 30. November denken. Und jetzt sind es noch 100 Tage bis dahin. Und langsam wird die Idee immer mehr zur Wirklichkeit.

Wir gehen in eine AUS-Zeit. Eine AUS-Zeit von dem was wir so lieben:

  • mit Unternehmern und Unternehmen reflektieren
  • Kulturen verändern
  • Teams unterstützen
  • Menschen auf ihrem Weg begleiten.

Kurzgesagt also: Unser Job wird erstmal auf Eis liegen.

Und gleichzeitig wird es eine IN-Zeit werden. Eine IN-Zeit in das was wir auch lieben. Und was in den letzten 5 Jahren immer mal wieder zu kurz gekommen ist:

  • die Begegnung als Familie
  • das Erforschen von Anders-Sein
  • das Genießen und Erleben
  • ein Buch lesen
  • und die Seele baumeln lassen.

Keine Mails, keine Aufgaben, keine Pflichten. Leben und leben lassen. Hinschauen, stehenbleiben, wahrnehmen, staunen. Dem Moment eine Chance geben. Jetzt-Zeit.

In 70 Tagen um die Welt. 4 Kontinente, 6 Stationen. Davon die längste Zeit im Wohnmobil durch Neuseeland. Winter, Frühling, Sommer direkt hintereinander.

Wir werden erzählen von unterwegs. Falls wir Lust haben. Bis bald.

 

 

Hinterlasse eine Antwort