TEICHGRÄBER2 – Woran wir glauben

Neulich in der Ideenschmiede bei Teichgräber2. Wir bereiten uns auf einen Pitch vor. Sind angefragt worden, ob wir Lust haben, für einen sehr großen Trainings- und Entwicklungs-Auftrag in den Ring zu steigen, uns zu präsentieren, unser Konzept, unser Team, unsere Werte.

Klar wollen wir. Sprechen mit dem Team. Brüten, diskutieren, konzeptionieren. Im Laufe des Prozesses arbeiten wir auch unsere Werte und Grundhaltung im Training nochmal klar heraus. Weil es doch um Transformation geht. Auch wir lernen und verändern uns.

Hier das Ergebnis. Wir sind stolz darauf. Kurz, prägnant, treffend. So denken und arbeiten wir bei Teichgräber.

 

Leadership by Obama

 

OK, alle Welt bloggt gerade über Obama. Schwierig dann gegen den Strom zu schwimmen. Doch mainstream muss ja nicht immer verkehrt sein, oder?

Auch mit dem Fokus Leadership finde ich das Verhalten Obamas außerordentlich. Und das in seinen ersten Tagen als Präsident. Lassen Sie uns die Fakten mal zusammentragen. HIer sind die ersten 10 wahrnehmbaren Leadership-Leitsätze Obamas für das ‚Unternehmen USA‘:

(1) Gebe einer Vision von der Zukunft deines Unternehmens Raum
(Rede zur Vereidigung).
(2) Binde alle Interessensgruppen in den großen Zukunftsentwurf ein.

(825 MIlliarden-Dollar-Konjunkturpaket).
(3) Setze den Glauben an den Erfolg über alles

(‚Yes we can‘).
(4) Besinne dich wieder auf Werte zur Grundlage deines Handelns
(aus der Antrittsrede: „… das gottgegebene Versprechen, dass alle Menschen gleich sind, frei sind – und ein Recht darauf haben, ihr Glück zu versuchen.“ … „Was wir nun brauchen, ist eine Rückkehr zu dieser Wahrhaftigkeit“).
(5) Sei bereit Fehler der Vergangenheit einzugestehen. Verändere sie. Handle sofort.

(Guantanomo / Kurswechsel in der Abtreibungspolitik).
(6) Mache den ehemaligen Gegner zu einem der wichtigsten Mitarbeiter

(Hillary Clinton).
(7) Hole dir ausgesprochene Fachleute und erfahrene Mitstreiter an Bord

(z.B. den Nahost-Sonderbeauftragten George Mitchell).
(8) Binde alle Mitarbeiter des Unternehmens in den Veränderungsprozess ein

(aus der Antrittsrede: „Unser Leistungsvermögen ist ungebrochen. Aber die Zeit, da wir individuelle Interessen geschützt und schwierige Entscheidungen aufgeschoben haben – diese Zeit ist vorbei. Mit dem heutigen Tag stehen wir wieder auf. Wir klopfen uns den Staub aus den Kleidern und machen uns daran, Amerika aufs Neue zu erbauen.“).
(9) Jede Regel dient einer Sache. Unnütze Regeln müssen verändert werden
(Erster Präsident mit persönlicher ‚Blackberry-Erlaubnis‘).
(10) Für neue große Ziele brauchst du neue ungewöhnliche Wege.
(Wochenbericht aus dem Weißen Haus auch im Internet).

Wir sind gespannt auf weitere Leadership-Leitsätze, Mr. President.

(Fortsetzung folgt.)