Was steckt hinter dem T?

Zu meiner Schande will ich hier gestehen, dass ich es tatsächlich geschafft hatte, meine website 10 Jahre lang fast unverändert im Web stehen zu lassen. Unglaublich, oder?

Zeit für Wandel! Ich war reif – und dann ging alles ganz schnell: Erstkontakt mit Michael Holzer von Einvoll im Dezember. Veröffentlichung der site im Mai 2008. Dazwischen lag ein schneller, effektiver und dialogorientierter Entwicklungsprozess. Das Ergebnis ist jetzt sichtbar. Und der Prozess? Wird auch verständlich dank der bemerkenswerten Kurz-Zusammenfassung vom Meister des Ver-linkens, Ver-netzens, Ver-bindens, Michael Holzer.

Meine Hochachtung, Michael. So sichtbar zu sein in der Entwicklung deiner Konzepte. Und für Verbindung zu sorgen. Für die nächste Spur. Ist es nicht auch das, was uns umtreibt im Handeln, Erfinden, Engagieren? Gesehen zu sein, bemerkt zu werden, Spuren zu hinterlassen? Für mich gilt das jedenfalls. Und wenn ich dich richtig verstanden habe, wird das auch unsere Zukunft sein …

Und so finde ich einmal mehr Ansporn darin mich zu zeigen. Mich verständlich zu machen. Offen umzugehen mit Konzepten und Ideen. Zu teilen. Und mich zu verbinden. (Und ganz nebenbei wird sogar mein Logo verständlich, nach dem mich schon soooooo viele gefragt haben.)

Hinterlasse eine Antwort