Es gibt keinen Zufall, oder?

 

Ich glaube nicht an Zufälle. Auch wenn ich mich nicht für besonders esoterisch halte. Ich glaube aber daran, dass …

  • … uns bestimmte Dinge deshalb passieren, weil sie etwas mit ungelösten Themen unserer Persönlichkeit zu tun haben,
  • … und wir sie als Hinweise verstehen können, welche Dinge in unserem Leben gerade ‚dran sind‘.

So schenkt uns das Leben immer wieder die Möglichkeit etwas zu bearbeiten, was wir noch anders bewältigen können als bisher. Eine Betrachtungsweise, die sich lohnt, finde ich. Die einzige Herausforderung besteht darin, die Hinweise auch richtig zu entschlüsseln. Hier liegt natürlich die Crux: Sind wir gerade besonders verstrickt in einzelne Themen, verstehen wir vielleicht nicht auf Anhieb, was uns ‚das Leben mit dieser Aktion gerade sagen will‘. Hier können aber Freude, Kollegen, Coaches, …. helfen, das Verstehen zu vertiefen und die richtigen Fragen zu stellen.

Lassen Sie mich ein Beispiel geben: Ich kenne jemand, nennen wir sie Frau Y, die immer wieder deutliche Unzufriedenheiten in Ihrem Job spiegelt. Letztlich aber hoch loyal ist und den Wechsel scheut. Nun kommt Frau Y vor einigen Monaten nach Hause, und findet einen ihrer Küchenhängeschränke nicht mehr an seinem ursprünglichen Platz vor: Er ist einfach von der Wand gefallen. Nun haben Sie vielleicht schon selbst einmal Küchenhängeschränke angebracht. Die mit den dicken Dübeln. Haben Sie je von einem von der Wand gefallenen Küchenhängeschrank gehört? Ich nicht. Was schließen Sie aus diesem Ereignis? Und was würden Sie Frau Y fragen?

Einige Wochen später. Frau Y geht am Wochenende fröhlich aus dem Haus, um sporteln zu gehen. Einige km mit dem Auto, dann wäre sie da. Doch wo ist das Auto? Zumindest nicht mehr an der Stelle, wo sie es am Tag davor geparkt hat. Einfach verschwunden. Ein Anruf bei der Polizeit klärt auf – es wurde abgeschleppt.

Also ich finde, deutlicher geht es doch nicht, oder? Erst will der Küchenschrank schon weg aus der Wohnung, dann hält es das eigene Auto nicht mehr am Platz – mehr noch, jemand schleppt es ab. Ich frage mich, welche symbolhaften Ereignisse es noch braucht, um den Arbeitgeber zu wechseln …

Also geben Sie gut 8, welche Hinweise das Leben Ihnen in den nächsten Stunden und Tagen gibt. Und viel Spaß beim Entschlüsseln!